Kennen Sie Ihre Zielgruppen und Ihre Märkte von morgen wirklich?

Kunden-Ziele und Umsetzungs-Tools:

Wir begleiten Sie als unsere Kunden auf dem Weg zu ihren unternehmerischen Erfolgs-Zielen.
Dazu liefern wir standardisierte Werkzeuge, individuell angepasst, für die direkte Umsetzung der Erkenntnisse in die Geschäftsabläufe in Ihrem Hause:

• Produkte + Marken entwickeln
• Märkte + Ressourcen gewinnen
• Zielgruppen finden, Kunden binden
• Innovation leben, Synergien und Potentiale erkennen
• Qualität sichern und bilden
• Zukunfts-Potentiale und Trends erkennen und nutzen
• Umsetzung: Steuerung, Marketing, PR, Digital Media

 

 

 


 

Lebendiges Wachstum nutzen


Unsere Welt ist täglich stärker vernetzt. Wirtschaft, Gesellschaft und Politik sind als Systeme miteinander verbunden. Viele herkömmliche Strukturen sind noch linear aufgebaut - und werden in dieser mehrfach vernetzten Welt wirkungslos.

Aktions-Potentiale werden durch die dichte Vernetzung noch schneller. Entwicklungen beeinflussen sich gleichzeitig und manchmal chaotisch untereinander.

Transformation und Wachstum geschehen in miteinander verbundenen Prozessen. Ähnlich einem lebenden Organismus. Sprichwörtlich der Flügelschlag eines Schmetterlings kann am anderen Ende der Welt einen Erdrutsch verursachen.

Wir erkennen die Zukunft Ihrer Märkte und Ihrer Kunden.


Bei trendquest denken und arbeiten wir systembezogen. Wir nutzen innovative Muster und Methoden und integrieren diese mit bewährten Werkzeugen für zielsichere Ergebnisse.

Im Sinne der Aufgabe sind Sie als unser Kunde in den entscheidenden Entstehungs-Prozess stets mit einbezogen. Denn als Auftraggeber sind Sie Teil des Projekts.

Wir bereiten den Weg, damit Sie nachhaltig erfolgreich bleiben.

trendquest liefert praxisgerechte Lösungen und Strategien

... für Märkte und Trends, Branchen, Ressourcen, Demografien,
mit Check-ups zu Ländern und Ihren Wettbewerbern ...

 

Beispiel: Market Trend Reports

Die globalen Märkte sind in den kommenden Jahren zunehmenden Veränderungs-Dynamiken unterworfen - bedingt durch ihre grenzenüberschreitende enge Vernetzung.

shadow

Neue Bedarfe und Anforderungen entstehen. Regionale Entwicklungen zeigen ihre Auswirkungen auch über Grenzen der Regionen hinaus. Vor Ort relevante Veränderungen, Belange und Kulturen bestimmen in Folge die Entwicklung von Ökonomien von regional bis in den internationalen Raum. Wandlungsdruck und Innovationen bringen neue Anforderungen und auch neue Konkurrenzen für globale Märkte wie auch Staaten und Politik.

Solche Entwicklungen erfordern zunehmend schnelleres und fundiertes Handeln, um beispielsweise als Marktteilnehmer aktiv im Spiel bleiben zu können.

Welche Marktvorbereitungen sind zu treffen?
Ist die regionale Infrastruktur gut nutzbar?
Wie stabil ist die Situation vor Ort?
Wie funktionert Geschäftskommunikation mit der anderen Kultur?
Wo steht der Wettbewerb?

Wir finden die Antworten für Sie. Durch eigene Mitarbeiter und Vertragspartner weltweit vor Ort verfügt trendquest über wertvolle Ressourcen in Trend- und Marktforschung sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Gerade das Verständnis für interkulturelle Aspekte spielen eine zunehmend wichtige Rolle für wirtschaftlichen Erfolg.

    

Markteintritt, Reaktivierung oder strategische Exploration?  

Die Market Trend Reports von trendquest dienen unseren Kunden hierbei als wichtige Entscheidungsgrundlagen. Abgestimmt auf den Bedarf des Kunden beinhalten unsere Reports gründliche Analysen und aufschlussreiche Darstellung regionaler bis internationaler Trends. Sie zeigen verborgene Relationen auf und leisten wertvolle Strategien und Prognosen sowie leicht umsetzbare praxisrelevante Handlungs-Punkte.

So zeigen die Reports zum Beispiel

• Auswirkungen auf Märkte und Branchen deutscher
   und internationaler Unternehmen
• Auswirkungen auf politische Relevanzen
• Chancen und Risiken, positive und negative
   Entwicklungsfaktoren
• Wirtschafts- und Finanz-Märkte
• Infrastrukturen und Ressourcen
• Zielgruppen und Konsum
• Politische, demokratische, religiöse und
   kulturelle Faktoren
• Ausblick und Prognosen
• Direkte Praxisrelevanz

Für Ihre individuellen Anforderungen und Planungen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ob im Vorfeld mit strategischer Planung oder im laufenden Prozess mit Market Trends und Market Intelligence und Detail-Reports.

Sie möchten mehr wissen?
Bitte kontaktieren Sie uns hier.

Brand Services

 

Wir machen Ihre Marke fit für die Zukunft

Sie möchten eine neue Marke etablieren, eine bestehende Marke erneuern oder neue Zielgruppen ansprechen? Wir helfen Ihnen dabei und finden Lösungen für Sie.

Marken-Dienstleistungen


Wir geben Ihnen einen fundierten Überblick zu Branchen-Veränderungen und Märkten, Trends, Technologien und Entwicklungspotentialen. Sowie zu Kundengruppen, zu Konsum- und sozialem Nutzerverhalten. Für Ihr gewünschtes Ziel und Ihren Nutzen.

Beispiele - Marken-Trends, Beratung und Entwicklung durch Walter Matthias Kunze:
Autohaus TAMSEN und Firma "Astwerk"
"Die Marke ist dein Freund", Vortrag und Kurzstudie für Handelskammer Hamburg

Product Services

Ihr Produkt hat es in sich. Auch in Zukunft.

Sie möchten ein neues Produkt an den Markt bringen, ein bestehendes Produkt auffrischen oder neue Zielgruppen ansprechen? Wir helfen Ihnen dabei und finden Lösungen für Sie.

Produkt-Dienstleistungen


Wir geben Ihnen einen fundierten Überblick zu Branchen-Veränderungen und Märkten, Trends, Technologien und Entwicklungspotentialen. Sowie zu Kundengruppen, zu Konsum- und sozialem Nutzerverhalten. Für Ihr gewünschtes Ziel und Ihren Nutzen.

 

 

Seminare & Workshops

Wir teilen unser Wissen mit Ihnen

Sie möchten, dass Ihr Unternehmen am Markt sicher erfolgreich bleibt. Wir unterstützen Sie dabei.
Die Seminare und Workshops von trendquest bieten fachlich kompetente Weiterbildung für Unternehmen und Organisationen. Inhaltlich sind sie ausgerichtet auf Führungs- und Fachkräfte.

Ob Medien oder Marketing, Produkt oder PR, ob für Politik oder NGO, Zielgruppen-Trends oder Steuerung und Setzen von Trends: Wir vermitteln Ihnen das erforderliche Wissen.

Hochqualifizierte Referenten gewährleisten sichere Qualität in der Vermittlung von aktuellen Inhalten. Der Bezug zu Praxis und Umsetzung ist für sie oberste Priorität. So vermittelt trendquest Inhalte und Wissen, die direkt im Unternehmens-Alltag umgesetzt werden können.

Übersicht über die Seminar-Bereiche


Inhouse-Seminare: Gerne erstellen wir für Sie zu allen Themen auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens individuell abgestimmte Seminare und Workshops. Dies sowohl für Sie inhouse, als auch für Ihre Messe- und Kundenveranstaltungen.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder individuellen Wünschen - wir sind gerne jederzeit für Sie erreichbar.
 

Gesellschaft & Kultur

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf Konsum, Beruf, Wirtschaft und Politik.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.


Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

Familie 3.0

Wie sich das Bild der Familie in Zukunft ändert - Werte und Lebensmodelle, Wohnen, Konsum und Kaufkraft

Die Familie, der Nukleus unserer Gesellschaft, verändert sich. Nie zuvor haben wir in solch einem so kurzen Zeitraum eine so maßgebliche Veränderung in der Familienstruktur erleben können.

Aber wieso verändern sich Familien? Welche Rahmenbedingungen sind hierfür wichtig? Welche Familienform wird uns in den nächsten Jahren/Jahrzehnten immer häufiger begegnen?
Und vor allem:  Welche Auswirkungen hat dies auf uns, unsere Gesellschaft, die Wirtschaft und andere Bereiche?

Aufgabe des Seminars Familie 3.0 ist es, diese Fragen schlüssig zu beantworten und in Vorsprung und Erfolgsrelevanz umzusetzen.


Seminarinhalte
Anhand von Fallbeispielen zeigt trendquest im Seminar "Familie 3.0 - Werte und Lebensmodelle, Wohnen, Konsum und Kaufkraft" die Hintergründe für diese maßgeblichen Veränderungen auf und gibt einen Einblick in die Zukunft der modernen Familie.

Ferner zeigt dieses Seminar die aktuellen und kommenden Anforderungen an die Wirtschaft, die Städteplanung und die Rahmenbedingungen für moderne Familien auf.

Ergänzend zu diesem Seminar kann auch die gleichnamige Studie bestellt werden.

 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute? Fokussierte Übersicht zur heutigen Situation der Familie, zu Familienmodellen sowie deren sozialen Hintergründen
  • Beispiele mit vergleichendem Bezug zu Vergangenheit und Gegenwart
  • Auf welche Lebensbereiche und Bereiche in Wirtschaft, Berufen und Kultur wirken sich die kommenden Veränderungen aus?
  • Wie verändert sich die Rollenverteilung? Was ändert sich in der Kindererziehung?
  • Welche Generationen sind betroffen?
  • Städteplanung 2020 - Wie lebt und wohnt die Familie in Zukunft? Was ändert sich?
  • Wie wandelt sich die Kaufkraft der Familie, welches Konsumverhalten ist zu erwarten?
    Und wie maßgeblich beeinflussen diese Veränderungen den Konsumgüter-Markt?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um Erkenntnisse dieses Seminars erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen in Einzelschritten und aufeinander aufbauenden Kapiteln zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Familie 3.0berücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.
 

Seminar-Termin: Nach Vereinbarung

Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer

Seminar-Ort: trendquest, Seminar-Räume in Hamburg.
Dieses Seminar kann als Ihr eigenes inhouse-Seminar konzipiert und gebucht werden. Dann je  nach Bedarf auch auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Das Seminar beinhaltet:
Ihre Tagungsunterlagen und Ihr eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Begrüßungskaffee & Croissant, Konferenzgetränke unbegrenzt, 3-Gänge-Mittagsmenu, 2 Kaffeepausen mit kleinem Snack bzw. Gebäck.

Seminargebühren: Je nach Teilnehmerzahl und Anforderung.
Als offeneses Seminar Teilnahme 450,- EUR/Person bei ca. 10-15 Personen. Buchungen jeweils zahlbar im voraus gegen Rechnung. Preise zzgl. MwSt.

Bei offenen Seminaren und Buchung ab 2 Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir 10% Nachlass auf den Teilnahmebeitrag.
 

Bitte kontaktieren Sie uns hier.

.

Hotel/Unterkunft sind nicht im Seminar enthalten. Bei Bedarf sind wir Ihnen bei der Buchung gerne behilflich.

Stornierung bis 15 Tage vor Seminarantritt möglich. Falls Sie bereits angemeldet sind aber nicht können, bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit, an Ihrer Stelle eine Ersatzperson als Teilnehmer/in zu entsenden.
Bei Absage innerhalb 14-7 Tagen vor Seminarbeginn berechnen wir 50% des Teilnehmerbetrags als Ausfallkosten.
Bei Absage innerhalb von 6 Tagen vor Seminarbeginn müssen wir berechnen 100% des Teilnehmerbetrags berechnen.

Wir legen Wert auf Datenschutz.
Die von Ihnen mit Ihrer Seminar-Anfrage gesendeten personenbezogenen Daten verwenden wir nur im direkten Zusammenhang mit Ihrer Anfrage. Dabei handhaben wir Ihre Daten streng gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

.

Marketing & Sales

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf Konsum, Beruf, Wirtschaft und Politik.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.

 

Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

Marketing-Trends

Einsatz von Trendwissen im Marketing
Die Beurteilung von Marketing-Kanälen wie auch die Planung von zukünftigen Marketing-Maßnahmen gehört zu vielen beruflichen Entscheidungen hinzu. Diese Aufgabe erfordert einen offenen und sicheren Blick auf Potenziale und Trends.

Wie Sie Trends im Marketing frühzeitig erkennen, wie Sie für Sie wichtige Trends von (noch) nicht relevanten unterscheiden und Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis umsetzen - das ist der Fokus dieses Seminars.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute?
  • Welche Trends im Marketing gibt es bereits? Wie werden sie eingesetzt und wann wurden sie erkannt?
  • Beispiele aus der Praxis und Vergleiche zu zukünftigen Herausforderungen und Szenarien
  • Wie Sie Trends im Marketing frühzeitig erkennen und wie Sie die für Sie wichtigen Trends von (noch) nicht relevanten unterscheiden
  • Übersicht: Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen und Institutionen?
  • Welche Medien werden sich zukünftig etablieren?
  • Wie agieren und reagieren Zielgruppen auf veränderte Medien- und Kommunikationskanäle?
  • Welche Trends (von Micro bis Megatrend) und welche Trend-Analysemethoden sind hierfür relevant?
  • Wie ist das Selbstverständnis der werbenden und Marketing nutzenden Unternehmen?
  • Wie setzen Sie Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis um?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um diesen Trend erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Marketing-Trendsberücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.

Zukunfts-Konferenzen

Machen Sie sich ein Bild von der Zukunft.

Erleben Sie interaktiv Trends, tauschen Sie sich in kompetenter Runde aus und erfahren Sie Zukunfts-Wissen zu Zielgruppen, Märkten und Technologien. Die passend zum jeweiligen Veranstaltungs-Thema eingeladenen Experten präsentieren Trend-Themen in Kurzreferaten zur Zukunft von Gesellschaft und Wirtschaft.

Diskutieren Sie mit Fachleuten aktuelle Aspekte und deren nachhaltige sozio-ökonomische Hintergründe. Gemeinsam wollen wir Potentiale erkennen und Wege zur praktischen Umsetzung für die eigenen Bereiche entwickeln.

Details zu Themen und Terminen finden Sie auch hier.

Ort: Seien Sie willkommen als Gast in einer schönen 1890er Stadtvilla in Tagungsräumen der Universität Hamburg und Stiftung Weltweite Wissenschaft, verkehrstechnisch zentral in der Innenstadt, Nähe Fern-Bahnhof Dammtor.

Der nachhaltige Rahmen für eine gute Zeit.
Von Fair Trade bis Bio: trendquest achtet beim Rahmen des Zukunfts-Frühstücks stets auf biologisch bis ethisch nachhaltiges Catering.

Denn wir möchten Sie rundum zukunftsgewandt positiv versorgt wissen. Mit Bio-Kaffee und -Tees, Mineralwasser und Obstsaft aus dem lokalen Umland, backstuben-frischen Croissants und duftigen Hamburger Franzbrötchen vom Bio-Bäcker*, frischem Bio-Obst oder passenden Snacks und Mahlzeiten ist so neben dem geistigen auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt.

Konferenz-Dossier
Anschließend zur Konferenz stellen wir den Teilnehmern die diskutierten Trends als Konferenz-Dossier in PDF-Form zur Verfügung.

Ziel der Konferenz
Gemeinsam Potentiale erkennen, Wege zur praktischen Umsetzung für eigene Bereiche (Unternehmen, gesellschaftliches Engagement, Politik, …) entwickeln, Aufgaben für die Zukunft finden, sich austauschen und Trends setzen.

Teilnehmer und Zielgruppe
Führungskräfte und Entscheider, Unternehmen und Freiberufler, Verlage und Medien, Marketingverantwortliche und Werbeagenturen, Forschungs-Institute, Bildungsanbieter, Ministerien und Regierungsstellen.



* geliefert von Springer Bio-Backwerk, Grindelhof, Hamburg

 

Kunden & Zielgruppen

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf Konsum, Beruf, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.

Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

OpenPrivacy

Trend Open Privacy - Transparenz und Privatsphäre bei Unternehmen, Zielgruppen und Marketing
Ein wichtiger zukunftsrelevanter Trend für Berufe und Produkte, Kommunikation und Marketing

Die zunehmende Echtzeit-Vernetzung durch Internet und Technologien bringt mehr Transparenz  aber auch stärkere Dynamiken in Märkten und Zielgruppen. Zudem definiert diese Veränderung unser Verständnis von Privatsphäre komplett neu.

Dieser Wandel basiert unter anderem auf dem uralten menschlichen Bedürfnis nach direktem sozialen Austausch in der eigenen Gruppe. Es erlangt neues Gewicht durch das Internet der 3. Generation, durch überall und mobil ermöglichte Kommunikation und Vernetzung.

Wie Sie die Einzel-Trends der Open Privacy in Medien, Wirtschaft, Gesellschaft und Zielgruppen  frühzeitig erkennen, wie Sie für Sie wichtige Einzel-Trends von (noch) nicht relevanten unterscheiden und Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis umsetzen - das ist der Fokus dieses Seminars.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute?
  • Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen und Institutionen?
  • Welche Auswirkungen hat dieser Trend zur Open Privacy auf Markenkommunikation und Public Relations?
  • Beispiele aus der Praxis und Vergleiche zu zukünftigen Herausforderungen und Szenarien
  • Wie erkennen Sie frühzeitig die Einzel-Trends der Open Privacy in Medien, Wirtschaft, Gesellschaft und Zielgruppen?
    Und wie unterscheiden Sie die für Sie wichtigen Einzel-Trends von den (noch) nicht relevanten?
  • Wie ändern sich Marketing-Anforderungen?
  • Was bedeutet dies für Berufsbilder, Produkte und Unternehmen?
  • Wie transparent werden Produkt und Marke oder auch Unternehmen?
  • Und wie gläsern stellt sich der Konsument dar?
  • Wie setzen Sie Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis um?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um diesen Trend erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Open Privacy Trend - Transparenz und Privatsphäre“ berücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.
 


Nutzen Sie auch die speziellen Upgrades für dieses Seminar zum Trend Open Privacy

Die Upgrades basieren auf dem Basis-Seminar und behandeln branchen- und aufgabenspezifische Fragestellungen. Sie gehen auf die betreffenden Details ein und vertiefen dort die Kenntnisse zum jeweiligen Bereich noch weiter. Gelernte Inhalte aus der Basis werden vertieft und fokussieren ebenfalls auf die Umsetzung in der Praxis des jeweiligen Bereiches.

  • Open Privacy für Unternehmen, Marken und Produkte
    Gesteuerte Transparenz nutzen und einsetzen
     
  • Open Privacy für Freiberufler
    Gesteuerte Transparenz nutzen
     
  • Open Privacy für Politik & Demokratie
    Gesteuerte Transparenz einsetzen
     
  • Open Privacy und Datenschutz
    Bereiche: Privat, Kunden, Zielgruppen, Mitarbeiter

Strategie & Praxis

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf Ihre Zielgruppen, Ihre Märkte und Wettbeweber, auf Unternehmen und Politik.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.

  • Werte und Authentizität - Einflüsse auf Entscheidungen in Unternehmen und Institutionen
     
  • Sozioökonomische Trends: Wirtschaft. Zielgruppen, Produkte
    Trends in der Praxis sicher einsetzen
     
  • Soziale-Dynamik-Trends in Medien und Internet erkennen und in der Praxis sicher einsetzen
     
  • Zielgruppen: Steuerung von Zielgruppen-Trends
     
  • Politik & Medien 2011-2020 - Zielgruppen, Produkte, Kultur, Konsumgewohnheiten
     
  • Politik & Journalismus - Medien, Märkte, Zielgruppen, Demokratie, Gesellschaft, Kommunikation

 

Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

Trendforschung

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf unser gesamtes leben - von Konsum, Beruf, Produkten und Freizeit bis hin zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.

Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

Trendforschung anwenden

Praktischer Einsatz und effiziente Umsetzung im Unternehmen


Übersicht und Anwendungs-Bereiche
Immer mehr Unternehmen und Institutionen setzen erfolgreich die Erkenntnisse aus der Trendforschung  in der Praxis ein.
Welche Vorteile bringt der Einsatz von Trendforschung, wie erreichen Sie Vorsprung durch Wissen & Praxiseinsatz? Was ist zu tun, um hier am Ball zu bleiben?

Diese Fragen schlüssig zu beantworten und in Vorsprung und Erfolgsrelevanz umzusetzen, das ist Aufgabe des Seminars Trendforschung.

Seminarinhalte
Kurze Einführung in Methodik und unterschiedliche Herangehensweisen der Trendforschung. Umgang mit wissenschaftlichen Formaten und Quellen, Nutzung unterschiedlicher Materialien und Werkzeuge. Das Seminar befasst sich mit den Aufgaben und Bereichen der Recherche, Analyse, Marktforschung und Medienbeobachtung sowie mit von Kunden, Nutzern und Zielgruppen. Das Seminar berücksichtigt zudem verwandte Branchen und deren Eigenschaften sowie Fragen zur erforderlichen Kooperation mit diesen. Umsetzung und Praxis-Einsatz sind dabei wichtiger Fokus des Seminars.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute? Fokussierte Übersicht zu Theoriemodellen & Fakten sowie deren wissenschaftliche Hintergründe
  • Erfolgsbeispiele und was Sie daraus lernen können
  • Für welche Bereiche, Branchen und Intentionen lässt sich Trendforschung einsetzen?
  • Welche Produkte bietet Trendforschung?
  • Von Meta- bis Micro-Trend - Was bedeuten die Trendabstufungen?
  • Nutzen und Vorteile der Trendforschung für Ihr Unternehmen oder Ihre Institutionen
  • Wie erkennen Sie Trends selbst?
  • Wie entwickeln Sie selbst erfolgreiche Zukunfts-Szenarien
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um Erkenntnisse der Trendforschung erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen in Einzelschritten und aufeinander aufbauenden Kapiteln zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar Trendforschungberücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.

Verlage & Medien

Trends und zukünftige Herausforderungen
für Verlage, Medien und Journalismus

Schon der Wechsel vom Web 1.0 zum Web 2.0 brachte einen starken Wandel mit sich. Nun, mit dem Internet der 3. Generation, geschieht im zweiten 2000er-Jahrzehnt der Wechsel von der reinen Interaktion zwischen Anbieter und Medien-Zielgruppe zu einem starken neuen Trend: Märkte wandeln sich zu Zielgruppen-, Konsumenten- und Käufer-Märkten:

Nun sind es die vormaligen Medien-Empfänger, die jetzt selbst die Art der Medienangebote definieren. Vormals reine Leser und Mediennutzer werden auch zu Autoren und Urhebern - und das sowohl als Individuen wie auch als dynamische Gruppen. Sie teilen, dokumentieren, recherchieren und publizieren allein oder im sozialen Schwarm – und sind damit zunehmend effizienter als herkömmliche „von oben“ gesteuerte Publikums-Presse- und Informations-Medien.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute?
  • Welche Herausforderungen entstehen für Medien und Journalismus?
  • Was bedeutet das für die Qualität von Informationen und Nachrichten
    oder für die Presse-Landschaft?
  • Wie binden wir die Wünsche und Aktivitäten der Zielgruppen mit ein?
  • Welche Branchen und Bereichesind betroffen?
  • Welche einzelnen Schritte sind zu tun, um Schritt zu halten und vorn zu bleiben?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um diesen Trend erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Medien & Journalismus“ berücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.

MedienTrends

Sozioökonomische Trends: Ihre Widerspiegelung in Medien
Wichtiger Einfluss-Faktor für die Entwicklung von Trends sind soziale Dynamiken und Strömungen. Diese Effekte wirken sowohl auf Zielgruppen als auch auf Entscheidungsprozesse innerhalb von Unternehmen und Institutionen. Hinzu kommen kulturelle und technologische Einflüsse. Vereinfacht gesagt: Trends werden von Menschen gemacht. Dies drückt sich auch in den Medien aus - von der Nutzung bis zu Produktion und Art der Inhalte.

Wie Sie Trends in den aktuellen wie auch neuen Medien frühzeitig erkennen, wie Sie für Sie wichtige Trends von (noch) nicht relevanten unterscheiden und Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis umsetzen - das ist der Fokus dieses Seminars.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute?
  • Welche Trends in den Medien gibt es bereits? Wie werden sie eingesetzt und wann wurden sie erkannt?
  • Beispiele aus der Praxis und Vergleiche zu zukünftigen Herausforderungen und Szenarien
  • Wie Sie Medien-Trends frühzeitig erkennen und wie Sie die für Sie wichtigen Trends von den (noch) nicht relevanten unterscheiden
  • Welche Medien werden sich zukünftig etablieren?
  • Wie verändern sich Medien- und Kommunikationskanäle?
  • Welche Trends (von Micro bis Megatrend) sind zu berücksichtigen?
  • Übersicht: Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen und Institutionen?
  • Wie drückt sich dies in welchen Medien aus - ob TV, Web, Radio, Film, Presse oder weitere?
  • Wie lässt sich das Wissen um Medientrends in der Praxis einsetzen?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um diesen Trend erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Medien-Trends - Sozioökonomische Trends und deren Widerspiegelung“ berücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.

Wirtschaft & Industrie

Tages-Seminare und Workshops zu wichtigen und spannenden Trends mit Einfluss auf Unternehmenserfolg, Branchen und Märkte, Industrien und Technologien.

Die Inhalte fokussieren auf Maßnahmen mit direktem Bezug zur unternehmerischen Praxis und anhand von Anwendungs-Beispielen. Sie sind in gut verständliche Einzelschritte und aufeinander aufbauenden Kapitel gegliedert. Ziel ist die Vorbereitung für den direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in Unternehmen und Institution.


Details zu den Seminarinhalten übermitteln wir Ihnen gerne.
Bitte wenden Sie sich hier an uns.

OpenPrivacy

Trend Open Privacy - Transparenz und Privatsphäre bei Unternehmen, Zielgruppen und Marketing
Ein wichtiger zukunftsrelevanter Trend für Berufe und Produkte, Kommunikation und Marketing

Die zunehmende Echtzeit-Vernetzung durch Internet und Technologien bringt mehr Transparenz  aber auch stärkere Dynamiken in Märkten und Zielgruppen. Zudem definiert diese Veränderung unser Verständnis von Privatsphäre komplett neu.

Dieser Wandel basiert unter anderem auf dem uralten menschlichen Bedürfnis nach direktem sozialen Austausch in der eigenen Gruppe. Es erlangt neues Gewicht durch das Internet der 3. Generation, durch überall und mobil ermöglichte Kommunikation und Vernetzung.

Wie Sie die Einzel-Trends der Open Privacy in Medien, Wirtschaft, Gesellschaft und Zielgruppen  frühzeitig erkennen, wie Sie für Sie wichtige Einzel-Trends von (noch) nicht relevanten unterscheiden und Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis umsetzen - das ist der Fokus dieses Seminars.
 

Übersicht über die wichtigsten Seminar-Themen:

  • Was ist der Status quo heute?
  • Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen und Institutionen?
  • Welche Auswirkungen hat dieser Trend zur Open Privacy auf Markenkommunikation und Public Relations?
  • Beispiele aus der Praxis und Vergleiche zu zukünftigen Herausforderungen und Szenarien
  • Wie erkennen Sie frühzeitig die Einzel-Trends der Open Privacy in Medien, Wirtschaft, Gesellschaft und Zielgruppen?
    Und wie unterscheiden Sie die für Sie wichtigen Einzel-Trends von den (noch) nicht relevanten?
  • Wie ändern sich Marketing-Anforderungen?
  • Was bedeutet dies für Berufsbilder, Produkte und Unternehmen?
  • Wie transparent werden Produkt und Marke oder auch Unternehmen?
  • Und wie gläsern stellt sich der Konsument dar?
  • Wie setzen Sie Ihr Wissen direkt und erfolgreich in die Praxis um?
     
  • Fazit, Maßnahmen und Umsetzung:
    Welche Schritte sind zu tun, um diesen Trend erfolgreich zu nutzen?
    Maßnahmen zum direkten Einsatz der im Seminar gelernten Inhalte in der eigenen Praxis in Unternehmen und Institution.

Das Seminar „Open Privacy Trend - Transparenz und Privatsphäre“ berücksichtigt dabei sowohl Hintergründe als auch praktische Anwendungsgebiete. Im Fokus ist die praktische Umsetzung von Erkenntnissen in die jeweiligen eigenen Projekte des Teilnehmer-Unternehmens oder der Teilnehmer-Institution.

Seminar-Dauer: 1 Tag
Je nach Absprache und Bedarf auf 2 halbe Tage aufteilbar.

Teilnehmerzahl: flexibel, ab 1 Teilnehmer

Seminar-Ort: Je nach Ihrem Bedarf und Wünschen flexibel wählbar. Durchführung sowohl in unseren exklusiven Seminar-Räumen als auch inhouse in Ihren Räumen möglich.

Unsere Seminare beinhalten:
Tagungsunterlagen und eigenes Teilnehmer-Zertifikat.
Als Verpflegung bieten wir Konferenzgetränke und Gebäck;
bei Tagesseminaren zudem ein 3-Gänge-Mittagsmenu
(auch vegetarisch möglich).

Seminargebühren: Je nach Ausrichtung unterschiedlich - bei einem Seminar aus der festen Seminarreihe von trendquest siehe Seminar-Kalender. Bei Bedarf an einem individuell auf Ihr Unternehmen ausgerichteten Seminar und Workshop erstellen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Planung und Inhalte abgestimmtes Angebot.
 


Nutzen Sie auch die speziellen Upgrades für dieses Seminar zum Trend Open Privacy

Die Upgrades basieren auf dem Basis-Seminar und behandeln branchen- und aufgabenspezifische Fragestellungen. Sie gehen auf die betreffenden Details ein und vertiefen dort die Kenntnisse zum jeweiligen Bereich noch weiter. Gelernte Inhalte aus der Basis werden vertieft und fokussieren ebenfalls auf die Umsetzung in der Praxis des jeweiligen Bereiches.

  • Open Privacy für Unternehmen, Marken und Produkte
    Gesteuerte Transparenz nutzen und einsetzen
     
  • Open Privacy für Freiberufler
    Gesteuerte Transparenz nutzen
     
  • Open Privacy für Politik & Demokratie
    Gesteuerte Transparenz einsetzen
     
  • Open Privacy und Datenschutz
    Bereiche: Privat, Kunden, Zielgruppen, Mitarbeiter

Anfrage Seminar / Workshop

Unser Inhouse-Angebot: Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zu den von uns angebotenen Seminaren. Bitte nutzen Sie dafür unser Anfrage-Formular auf dieser Seite oder senden Sie uns eine Email an info -a- trendquest.eu

Gerne erstellen wir für Sie ebenfalls exakt auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmte Seminare und Workshops - sowohl als unternehmensinternes Seminar, wie auch für Ihre Messe- und Kundenveranstaltungen.

Auswahl mehrerer Workshop-/Seminar-Themen bei gedrückter STRG-/CTRL-Taste machbar.

.
Unsere Datenschutz-Gewährleistung

Wir legen Wert auf Datenschutz. Die von Ihnen mit Ihrer Seminar-Anfrage gesendeten personenbezogenen Daten verwenden wir nur im direkten Zusammenhang mit Ihrer Anfrage. Dabei handhaben wir Ihre Daten streng gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
Selbstverständlich geben wir Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

Hotel/Unterkunft nicht im Seminar enthalten. Bei Bedarf sind wir Ihnen bei der Buchung gerne behilflich.

Service & Leistung

trendquest-Portfolio im Überblick

 

Formate

 

Beratung

  • Marken-Beratung

  • Strategie-und Marketing-Beratung

  • Konzept-und Produkt-Planung

  • Investment zu unternehmerischen Chancen und Zielen (Investmentprognosen, Business Case Trends und Analysen, etc.)

  • Beratung für Auschreibungen und Agentur-Pitches

  • Gründungsberatung für Unternehmen und Projekte

 

Prüfung und Analyse

  • Konzepte, Produkte und Strategien

  • Marketing

  • Zielgruppen

  • Marken

  • Märkte und Markt-Trends - regional bis international

  • Marktforschung - lokal bis länderübergreifend

  • Wettbewerbs-Analysen und -Trends

 

Innovations-Prozesse und -Forschung

  • Produkt-Innovation

  • Zukunfts-Teams

  • Think-Tank-Aufbau und Begleitung

  • Ideen-Generierung

 

Sonderbereiche

  • Research-Teams vor Ort

  • Strategien für Politik und globale Themen

  • NGO-und CSR-Strategien und Beratung

 

 

Trends und Prognosen

Trends werden von Menschen gemacht.

trendquest erforscht sichtbare Auswirkungen des gesellschaftlichen Unterbewusstseins wie auch die grundlegenden Motivationen.

Wir wissen: Was die Menschen bewegt, bewegt auch Gesellschaft und Wirtschaft.

In einer zunehmend in Echtzeit vernetzten Welt geschehen Entwicklungen in zunehmend radikaler Dynamik. Diese Entwicklung erleben wir aktuell - und ebenfalls in Echtzeit. Die von trendquest entwickelte Methode der Sozio-Ökonomischen Forschung bringt dazu sichere Ergebnisse und Prognosen.

Trends in Übersicht

Ihre Zukunft beginnt heute

Das weibliche Jahrhundert – Weibliche Prinzipien in Werten, Kommunikation und Strukturen. Anzeichen sichtbar in Kultur, Musik, Mode, Wirtschaft und Politik

Wir statt ich - Gemeinschaft vor Individuum – Sharing, Gemeinschaftswerte, Gruppen-Werte und -Dynamiken als Wirtschafts- und Gesellschafts-Treiber

Sharing Society - Gemeinsam sind wir stark - und leben günstiger. Die Mischung aus dem Bedürfnis nach Wir und einem Bedarf nachhaltig günstigen Konsums fördert Nutzung statt Besitz. Gemeinsames Sharing, Leasing und Mieten von Produkten, Orten, Wissen etc. sind die Folgen

Adels-Romantik - im Zuge des Bedürfnisses nach Sicherheit und Orientierung, Authentizität und "echten" Werten entsteht die schleichende romantische Idealisierung und Idolisierung von Führungspersonen. Ideale Projektionsfläche hierfür: Prominente Personen mit adliger Abstammung.

Megatrend Open Privacy – Zwischen Open Source Privacy und "transparenter Privatsphäre". Menschen leben freiwillig gesteuerte Transparenz der Privatsphäre. Ebenfalls wird Transparenz erwartet von Unternehmen bis Politik.
 
Die Marke ist dein Freund – Distanz der Unternehmen zum Kunden wird ersetzt durch gleichberechtigten Dialog. Marken und Unternehmen befinden sich auf Augenhöhe mit ihren Zielgruppen.

Leben, Kaufen, Freizeit: Regional und National – die Deutschen wie auch ihre Nachbarn entdecken ein neues Selbst-Bewusstsein. Völker und Gesellschaften orientieren sich im internatiuonalen Konkurrenzkampf auf eigene Stärken und Werte

Metatrend Neue Klassik: Sicherheit, Orientierung, Stabilität sind die Treiber einer breiten Romantisierung der Vergangenheit (Mode und Kultur zitieren 1920er-40er Jahre, Arbeiterklassen- und Monarchiesymbolik), Politik wird konservativer, Rückgang demokratischer Prinzipien, Militarisierung der Gesellschaft, Gruppenzusammenhalt und Klassenkampf, National- bis Regionalbewusstsein, Bedürfnis nach Authentizität und "echten" Werten, Idealisierung und Idolisierung von Führungspersonen, Adels-Romantik

Der neue alte Archetyp Mann: Hut, Bartmode, Anzug, konservativität, Gentleman und autentischer Kerl

Authentizität statt Oberfläche - Bio-Food bis Strick-Mode, Landhausstil bis Handwerks-Urlaub, etc.

Burlesque en Vogue, Stilmittel und Lebensstil der 20er Jahre (Roaring Twenties) bis Post-War-Ära (1945-‘50er)

Wohn-Design Fin de Siècle
Florale Muster, Stilzitate 1870, Barock zitierend, Post-War-Ära (1945 bis 50er)

"Romantischer Rückzug aufs Land"
Landhausstil, Garten- und Landlust-Revival

Kolonialstil- und Afrika-Indien-Romantik - ab 2011-2018. Trend-Treiber: Authentizität, Echtheit, philosophische bis spirituelle Vorbilder

Die Multiple Politik - Hierarchien vs. Crowd Source
Parteienlandschaft fokussiert sich auf Extreme: Idealisierung, Klassenkampf, Aufsplitterung, kleine Parteien und Allianzen (z.B. Occupy-Bewegung, Peto Partei, Piratenpartei)

Religion und religöse Idolisierung (z.B: Steve Jobs/Apple, Papst, Dalai Lama, Guttenberg) als Sinn-Ersatz und Orientierung - Schutz, Sicherheit, Konfliktgeladen

Spiritual Values - Spiritualisierung von Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft

Megatrend Individual Custom Products sowie App-Prinzip - Mass-Customization wird Multiple Individual Customization. Serien-Produkte werden durch vernetzte Technologien multipel konfigurierbar, z.B. im Sinne des App-Prinzips.

Megatrend Open Source Products - Soziale Vernetzung sowie zunehmend hochwertigere Rapid-Prototyping-Technologien ("3D-Printer") ermöglichen die Produktion von Produkten des täglichen Gebrauchs wie auch technischer Geräte etc. (z.B. Auto) durch Kleinunternehmen und vernetzte Teams.
Für herkömmliche Hersteller und Industrien entsteht teils Konkurrenz teils neue Märkte.

Automatic Graphik-Design & Publishing - Werbemittel lassen sich software-automatisiert erstellen. Standard-Layout- und Design-Aufgaben werden von lokal- und  webserverbasierter Software übernommen.

Social Sells - Sozialkompetenz als Währung ergänzt    Finanzwährungen

Social Value - Soziale Werte sind notwendige Grundlage für gesellschaftliche bis politische Anerkennung

Organisch vernetzt - flexibel vernetzte Unternehmen und Branchen ersetzen hierarchische Branchen und Geschäftsmodelle

Female Principle

Trendinfo: Das weibliche Jahrhundert: Weibliche Prinzipien in Werten, Kommunikation und Strukturen, Wirkung auf Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Konsum, Kultur. Als Megatrend erstmal von trendquest fokussiert ca. 2004. Sichtbares Erstarken des Megatrends ab ca. 2010 für mehrere Generationen.

Das "Weibliche Jahrhundert" hat begonnen.
Weibliche Prinzipien etablieren sich in sehr vielen Bereichen des täglichen Lebens, in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Weibliche Prinzipien in Werten, Kommunikation und Strukturen bedeuten folgende Tendenzen ...

  • mehr Kommunikation - weniger Konkurrenz
  • mehr Vernetzung - weniger Alleingänge
  • mehr Gemeinschaft - weniger Seilschaft
  • mehr Sinn für Belange der gesamten Gruppe - weniger ich-Fokussierung
  • mehr Gemeinschafts-Verpflichtung und auch -Druck - weniger Individualität
  • mehr Nachhaltigkeit in Zielen und Plänen - weniger kurzfristige Ziele
  • mehr Rücksicht - weniger Kurzsicht
  • mehr flachere horizontale und flexible Hierarchien - weniger vertikale starre hohe Hierachien
  • mehr Flexibilität - weniger Posten- und Claim-Denken
  • mehr grenzenübergreifendes Prinzipien - weniger Territorial-Denken
  • mehr Zeit für Entscheidungen - weniger Schnell-Schüsse
  • multiple vernetzte Kulturen statt Monokulturen
  • mehr basisvernetztes und besetzendes Handeln (Erde) für die eigene Gemeinschaft - weniger hitzige Aktionen (Feuer) ohne langfristige positive Effekte
  • und einiges mehr an relevanten Einzelfaktoren ...

 

Anzeichen sichtbar in Kultur, Musik, Mode, Beruf, Familie, Lebensform und -Zielen, Wirtschaft und Politik...

Das weibliche Prinzip ist ein ursprüngliches Prinzip der Selbstorganisation, wie wir es bereits in Biologie, Soziobiologie und Physik finden. Es gilt und wirkt für kleine Gemeinschaften und Gruppen wie auch bei großen Gruppen untereinander inklusive der Bildung untereinander vernetzter Kleingruppen.

 

The Female Principle - Warum gerade jetzt?

Die Menschheit befindet sich im Grunde genommen bereits seit längerem auf dem Weg in das "weibliche Jahrhundert". Die alten Prinzipien in Wirtschaft bis Gesellschaft von Konkurrenz bis hin zu de starren Hierarchien sind überholt. Sie können in ihren Bereichen zwar hoch spezialisiert sein (Vergleich Wald und Holzanbau: Mono-Kultur vs Mischwald), sind jedoch überfordert bei zuviel Veränderungsdruck von außen.

Vereinfacht gesagt: Es sind die männlichen Prinzipien aus Abgrenzung, Wettbewerb, Konkurrenz und Spezialisierung, die zu Alleingängen und nflexiblen Handlungsweisen und Organisatonsstrukturen geführt haben. Die Folgen sind im Jahr 2011 auf breiter Ebene sichtbar - sei es in Finanzwelt und Wirtschaft (Wirtschafts- und Finanzkrise 2008, 2011 und folgend) sei es in der Politik (Verluste der alten Parteien gegenüber neuen Politikmodellen wie z.B. die Occupy-Bewegung, Revolutionen gegen alte Regime und Kasten wie im arabischen Raum aber auch in Europa, USA, Cina, Russland und anderen Ländern).

Beide Prinzipien haben ihre Berechtigung - denn sowohl vernetztes und übergreifendes nachhaltiges Denken und Handeln als hohe Spezialisierungen sind gefragt für eine positive gemeinsame Welt.

Hier findet der zunehmend sichtbare Ausgleich statt.

Prognose: Bis dieser Ausgleich komplett erreicht ist, wird es jedoch vermutlich noch 2-3 Generationen brauchen. Wir befinden uns in der ersten Übergangsphase inklusive der zu erwartenden Konflikte bei zunehmend sichtbarer werdenden Erfolgen des weiblichen Prinzips. Der Wechsel von dem einen grundsätzlichen Organisationssystem zu einem anderen grundsätzlichen Organisationssystem - gerade von unflexibel zu flexibel - ist nicht ohne Konflikte. Es ist an uns, die wir diesen Wandel miterleben, ihn gemeinschaftlich und möglichst positiv zu steuern.

 

Einige wenige Beispiele aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik:

  • Neue Familien-Modelle - Menschen bevorzugen zunehmend Familien- und Wohnmodelle, die Synergien nutzen und mehrere Generationen integrieren. Das Modell der Familie ist nicht mehr auf die direkte Blutsverwandschaft beschränkt.*
  • manomama - Augsburger Unternehmen, das auf allen Ebenen komplett nachhaltig und ökologisch produzierte Mode-Kleidung anbietet. Gegründet von Sina Trinkwalder.
  • Digital Media Women - wie der Name sagt Hamburger Vereinigung und Gruppe aktiver Frauen aus dem Umfeld Medien und Social Media bis hin zu weiteren Bereichen der Wirtschaft mit gemeinsamen Zielen für Gesellschaft und Wirtschaft
  • Occupy-Bewegung - politisch zunehmend einflussreichere vernetzte Effizienz mit Fokus auf wenig Hierarchien
  • Anonymous - eine Hacker- und Cracker-Bewegung ohne Kern und nur verbunden durch gemeinsame ideale und Visionen
  • Zunahme von Aspekten der Wellness, Ganzheitlichkeit, Spiritualität und Nachhaltigkeitsprinzipien für breite Bereiche von Produkt bis Lebensstil bis Arbeit und Beruf bis hin zur Unternehmensführung
  • Coworking bis Open Work Spaces - Veränderung der Berufs- und Arbeitsmodelle; Entstehen neuer vernetzter Unternehmensformen (z.B. Coworking Spaces)
  • Gemeinschaftliche Koordinierung, Organisation und Durchführung von Zielen: Crowdsourcing, Crowd Financing, etc.
  • BarCamp bis Open Space - Konferenzen die selbstorganisierend funktionieren und nachhaltige neue Ideen und handfeste Ergebnisse bringen
  • und vieles mehr...

 

*siehe auch kommende trendquest-Studie zur neuen Familie "Familie 3.0"

Fluid Economy

Wirtschaft wirkt mehr und mehr organisch vernetzten flexiblen und fluiden Netzwerken. Derart flexibel vernetzte Unternehmen und Branchen sind reaktionsschneller als hierarchische Unternehmens-, Branchen und Geschäftsmodelle und ersetzen diese in weiten Bereichen.

Selbstverständlich haben diese streng hierarchisch aufgebauten Unternehmensstrukturen nach wie vor ihre Berechtigung, jedoch im Anforderungsbereich hochspezialisierter Leistung.

Individual Products

Der Megatrend Individual Custom Products und Personal Products sowie das App-Prinzip sind wichtige Faktoren für Wirtschaft und Konsum - Die bekannte Mass Customization wird zur Multiple Individual Customization.
Serien-Produkte werden durch vernetzte Technologien multipel konfigurierbar, z.B. im Sinne des App-Prinzips.

Militär en Vogue

Sir, Yes, Sir!

... Fashion, Economy, Gesellschaft und Politik: Militär im Trend? Ja und dies durchaus auf breiter Ebene. Eine langfristig und nachhaltig wirkende Grundströmung bildet sich ab - mit Folgen nicht nur für die Mode sondern auch für das gesellschaftliche und demokratische Selbstverständnis.

In zunehmendem Maße sichtbar: Eine Militaire-Affaire von Gesellschaft, Kultur und Politik. Das alte "Ham Se jedient?!" aus der Kaiserzeit des beginnenden 20. Jahrhunderts findet sein aktueller werdendes Äquivalent in der heutigen und kommenden Gesellschaft.

Militär-Dienst gilt als Qualitäts-Garantie und militärische Einstellung, Handeln und Denken werden zunehmend auch in Wirtschaft und Politik als "kriegsentscheidende" Vorteile angesehen.

Krieg führen möchte zwar niemand, dennoch scheinen Militär-Stile en vogue und Politik der Abgrenzung (diplomatisch bis agressiv) wird zunehmend akzeptiert...

 

Prognose eingetroffen: Die von trendquest im Jahr 2004 im Rahmen der Studie zum Metatrend Neue Klassik prognostizierte zunehmende Affinität zum Militär ist damit auf breiter Ebene verifiziert.

Fashion: Im globalen Maße zitieren Mode-Marken Militärkleidung in allen Nuancen, von 40er-Jahre-Outfits bis hin zu russischen und zentraleuropäischen Militär-Kleidungsstilen ca. Ende 1890 bis Jahrhundertwende und in den ersten Weltkrieg - bis hin zu den mehr funktionsorientierten MIlitärstilen des 20. Jahrhunderts.

Economy: Und auch die Wirtschaft zieht nach: Das Militär als die Kaderschmiede und "Schule der Nation" ist wieder en vogue. «Privatversicherer setzen in der Kaderausbildung auf militärische Führungsausbildung» so lud der Schweizer Versicherungsverband ein1.

Medien: Das TV unterhält mit BootCamp-Shows diverser Couleur, Presse und Fashion-Medien werben mit "Military Precision", "Trendy Kampfgefecht", "Marching Orders" und "Fashion goes Regimental"... etc. Kommentatoren stehen dem nicht nach: "The military trend is HOT!! i love it<3 ", "love ♥ it...", "my wife loves it....." ... etc.

Was sind die Ursachen für diese zunehmende Militarisierung der Gesellschaft?

Das Bedürfnis nach Sicherheit, Orientierung und Stabilität (Basis für den Metatrend Neue Klassik) ist auch einer der Treiber für das Wachstum der zunehmenden Militarisierung. Damit verbundene starke Ursache ist die für die Menschen spürbare Überbevölkerung, regionale bis globale Unsicherheiten und das wachsende Konkurrenzverhalten der Staaten und politischen Bündnisse.

Waffen für den Frieden - gesellschaftliche Akzeptanz
Vor diesem Hintergrund wird die öffentliche Akzeptanz einer zwar rhetorisch und psychologisch gut gemachten Rede des obersten niederländischen Militärs auf der eigentlich renommierten TED-Konferenz verständlich: Das Militär ist in der intellektuellen Gesellschaft angekommen und akzeptiert. Sogar, wenn ein hoher Militär-Vertreter seine Waffe und seine Soldaten als Friedenswerkzeug präsentiert.

Wo geht diese Entwicklung hin? Was bedeutet dies für kommende Märkte und Lebensstile, für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik?

 

Militär ist nachhaltig im Trend und dieser Trend zeigt Auswirkungen auf breiter Basis.
Sollten Sie den Trend umsetzen oder vermeiden?

trendquest bietet Antworten und Umsetzungsmodelle.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir zeigen Ihnen die davon betroffenen Einzeltrends und Mikrotrends auf für Ihre Zielgruppen und Produkte. Wie gehen Sie mit dem Trend um, wie nutzen Sie die Hintergrund-Motive und unterbewussten Bewegründe? Was tun Sie, wenn Sie z.B: ganz besonders Wert darauf legen, nicht militaristisch aufzutreten oder zu werden? Wir liefern Ihnen die Details und Hintergründe. Und direkt für Ihr Unternehmen nutzbare und verständlich aufbereitete Prognosen und praxisrelevante Handlungsanweisungen.

__________________________

1) http://www.finews.ch/news/versicherungen/3286-das-militaer-als-kaderschule

Neue Klassik Metatrend

Der von trendquest im Jahr 2004 beschriebene Metatrend Neue Klassik beinhaltet eine seit ca. Beginn der 2000er Jahre in den ersten schwachen Signalen sichtbare neue Orientierung auf klassische Werte & Retrostilelemente. (siehe Studie)

Dieser Metatrend basiert auf dem Bedürfnis nach Stabilität, Orientierung und Sicherheit - in Folge auch ethischen Grundwerten und emotionaler Wärme. Dieses Bedürfnis äußert sich unter anderem in teils romantisierenden Interpretationen traditioneller Werte und Ideale bis Ideologien sowie in der Ausrichtung auf lokale bis regionale Werte und Aspekte sowie starken Gruppenbezug im Sozialverhalten.

Die soziokulturelle Abbildung zeigt sich somit in Form eines allgemeinen Retro-Trends, in der Alltagskultur mit romantisierenden Stilzitaten aus historischem Zeitraum (ca. 1880-1949) sowie der Zitat-Widerspiegelung im stilistisch verwandten 80er Jahre-Barock.

Der Metatrend Neue Klassik wird in seinem Haupteinfluss vermutlich eine Generation (20-25 Jahre) anhalten und sollte somit im Jahr 2025 allmählich auslaufen.

Details siehe Studien-Abstract zum Metatrend Neue Klassik.

 

 

 

Open Privacy

Megatrend Open Privacy – Die soziale Revolution und die Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft.
The Revolution will not be anonymous. Zwischen Open Source Privacy und ‚transparenter Privatsphäre‘.

Stichworte:
Menschen (Kunden, Zielgruppen, Mitarbeiter, Bürger) leben freiwillig gesteuerte Transparenz der eigenen Privatsphäre. Ebenfalls wird Transparenz erwartet von Unternehmen, Institutionen, Politik.
Vorteile für Wirtschaft, Kundenbindung, demokratische und soziale Stabilität. Fakten und Quellen, Charts, Bilder, wichtigste Statistiken.

Details
Die Menschen leben freiwillig eine (selbst gesteuerte) Transparenz der Privatsphäre. Gleichfalls wird eine ähnliche Transparenz von anderen erwartet - auch von Marken und Unternehmen, Institutionen und Politik.

Dieser Trend sorgt für neue positive Potentiale und Innovationen, bringt jedoch auch Konflikte durch gestiegenes Transparenzbedürfnis und Transparenz-Erwartungen auf beiden Seiten. Das Gegenüber sieht sich hohen Erwartungen ausgesetzt. Das jeweilige eigene Bedürfnis nach gesteuertem Schutz der eigenen Privatsphäre bzw. einer Privatsphäre-Transparenz wird zunehmend bewusst gepflegt.

Beispiele aus der Praxis (Branchen, Unternehmen, …)
Viel diskutierte Beispiele aus der Praxis,
positive bis turbulente bis negative:
SEMCO (transparente Unternehmenskultur, Mitarbeiterbindung), Google Streetview (Transparente Privatsphäre Ja/Nein), Frosta Blog, Minecraft, Revolution Ägypten (fscebook, twitter), XING & LinkedIN (Topmanager-Lebensläufe im Internet); Crowd Sourcing, Crowd Funding, Coworking Spaces, etc...
um nur einige der bekannteren Beispiele der jüngeren Zeit zu benennen.

 

Vorteile Open Privacy:

  • Kundenbindung für Unternehmen, umfassend und nachhaltig
  • Marken- und Produktgestaltung durch transparente Prozesse
  • Mitarbeiterbindung durch transparente Unternehmenskultur
  • Demokratie durch politische Transparenz
  • Sozialer gesellschaftlicher Zusammenhalt

 

trendquest bietet hierzu umfangreiches weiteres Material mit Bezug auf individuelle Branchen, Umsetzungsszenarien und Zielgruppen-Strategien. Jeweils mit starkem Praxisbezug.

Open Products

Der Megatrend Open Products und Open Source Products beinhaltet folgende Faktoren: Soziale Vernetzung sowie zunehmend hochwertigere Rapid-Prototyping-Technologien ("3D-Printer") ermöglichen die Produktion von Produkten des täglichen Gebrauchs wie auch technischer Geräte etc. (z.B. Auto) durch Kleinunternehmen und vernetzte Teams.

Produkte werden teils in Klenstserien modular hergestellt und sind stets individualisierbar.

Für herkömmliche Hersteller und Industrien entsteht teils Konkurrenz - im Wesentlichen jedoch auch komplett neue Märkte.

Produktbaupläne werden in P2P-FOren und ähnlichen Plattformen und Wegen gehandelt und getauscht. Hersteller-Unternehmen werden für einige Produkte "nur" noch die digitalen Baupläne verkaufen sowie ggf. Geräte und Grundmaterialien (z.B. für Rapid Prototyping produktionen die erforderlichen Granulate aus Metallen, Kunststoffen, etc.).
Produktopiraterie bekommt eine neue Wertstellung, da nun auch die Produkte selbst nahezu komplett digital gehandelt werden können.

Sharing Society

Wir statt ich - Gemeinsam sind wir stark - und leben günstiger. Die Mischung aus dem Bedürfnis nach Wir und einem Bedarf nach nachhaltig günstigem Konsums fördert Nutzung statt Besitz.

Gemeinsames Sharing, Leasing und Mieten von Produkten, Orten, Wissen etc. sind einige der Folgen und Effekte auf Wirtschaft bis Gesellschaft.

Social Cells

Trend zu Gruppen-Organisationen bei Konsumenten, Zielgruppen, Kultur- und Gesellschaftsgruppen. Die Trend-Gruppengrößen und deren Verhalten ist seitens trendquest voraussehbar. Die Trend-Formen können von trendquest mittels der eigenen Methodik dargestellt und prognostiziert werden.

Social Sells

Soziale Grundwerte als Verkaufsgrundlage

Marketing ändert sich. Trends gehen in Richtung sozialer Marketingaspekte. Was Bezug nimmt zum eigenen engeren oder weiteren sozialen Umfeld, gilt oft als glaubwürdiger oder entwickelt eine gewisse soziale Gravitation.

Bis dato in der Industriegesellschaft genutzte klassische oft eher einkanalige Arten des Marketings werden zunehmend weniger akzeptiert.

Soziale Grundwerte werden sogar erst zur Verkaufsgrundlage.
Und der soziale Kommunikationsaspekt im Marketing erhält durch schnelle Kommunikationskanäle (Internet, Mobil) ein stärkeres Gewicht.

Neue Modelle entstehen oder leben erneut auf:

Empfehlungs-Marketing - Word of Mouth-Marketing

Trend-Hintergründe, Experten-Gespräch

Eine relativ neue Disziplin im Marketing, die ein uraltes menschliches Prinzip nutzt – die persönliche Empfehlung und das Weitererzählen – ist das „Word of Mouth Marketing“ – ein uraltes soziales Prinzip.

Zwar immer schon der Motor in der Werbung – eine gute Anzeige und ein guter Werbespot sorgen nebenbei auch fürs Weiterverbreiten der Werbebotschaft – war die durch die Zielgruppe erfolgende Weiterempfehlung im Marketing doch bis vor Kurzem eher als gewisse Selbstverständlichkeit in die klassische Werbung integriert. Man erwartete einfach, dass die Kunden die Werbebotschaft gut finden und nebenbei auch kommunizieren.

Heute beinhalten nahezu sämtliche Medien und Lebensräume, ob draußen oder zuhause, auch die allen bekannte klassische Werbung. Viele Medien finanzieren sich hierdurch zu großen Teilen. Doch wie reagieren Menschen bei zuviel Einflüssen von außen? Sie blenden unbewusst alles aus, das sie nicht interessiert oder direkt und persönlich betrifft.

Das ist die Krux der klassischen Werbung: Das Medienangebot ist gewachsen, die Konkurrenz ebenso, in Folge wiederum wurde noch mehr in noch mehr Medien und Umfeldern geworben – und alles hat sich soweit hochgeschaukelt, dass Werbung zwar zur Alltagskultur dazugehört aber auch vielfach als einfaches „Hintergrundrauschen“ wahrgenommen wird. Sie verschwindet und wird zu einer gewissen unterhaltsamen kulturellen „Tapete“. Denn wir Menschen sind schon biologisch-vorbedingt so veranlagt, dass wir regelmäßige Sinneseindrücke – das Hintergrundrauschen – nach einer gewissen Zeit ausblenden. Folglich gab es bei der klassischen Werbung natürlich bedingt starke Verluste in Wirksamkeit und Glaubwürdigkeit.

Was liegt also näher, als den Kern der Werbewirkung zu isolieren?

Das Verhalten, eine als gut empfundene Marke weiterzuempfehlen (oder von einer negativ empfundenen abzuraten), ist ein wichtiger Faktor, der auf menschlichen Urbedürfnissen und gruppendynamischen Prozessen aufsetzt.

Und hier findet sich der Ansatz für das Empfehlungsmarketing bzw. internationalisiert „Word of Mouth“-Marketing – es wird zu einem wachsend wichtigen Faktor.

Wir haben in diesem Zusammenhang mit einem massiven Umbruch in der Werbebranche zu rechnen. Denn nicht alle der klassischen Werbe- und Marketingdienstleister können auf Anhieb „Word of Mouth“ anbieten – auch wenn der Markt einen Wandel zu neuen Prinzipien und Kanälen mit zunehmendem Druck erfordert.

Erstaunlich dabei: In Deutschland und Europa sind die Dienstleister mit professionellem Know-how und erfolgreichem „Word of Mouth“-Marketing noch an einer Hand abzuzählen.

Wie erfolgreich ist „WOM“ gegenüber der klassischen Werbung? Sehr.

Messzahlen zeigen gravierende Unterschiede mit bis zu 90% Erfolgsquote im WOM gegenüber ca. 30% bei der klassischen Werbung. Dabei ist das Prinzip eigentlich logisch: Was persönlich ausprobiert und aus dem Freundes- und Bekanntenkreis empfohlen wird, das wird auch als wertvoller empfunden und eher gekauft: Neue Produkte werden von interessierten Kunden bei den WOM-Marketing-Anbietern zum Test angefordert und bei Zufriedenheit weiterempfohlen.

Das sogenannte „Pull“-Prinzip, bei dem der Kunde die Markenbotschaft zu sich heranzieht („pullt“), ist der innovative und kommunikative Gegensatz zum „Push“ der klassischen Werbung, die ihre Botschaft in den Markt sendet und sogar „drückt“.

Die größere Verwandschaft zur "biologischen“ natürlichen wechselseitigen Kommunikation macht Word-of-Mouth-Marketing zu einer der Branchen, die krisensicher und zukunftsfähig sind.

Kommunikation und Zusammenhalt in der eigenen Gruppe

Grade in turbulenten Zeiten des Wandels, wie wir sie heute erleben - und auch in den kommenden Jahren erleben werden - haben die Menschen ein Bedürfnis nach Echtheit und Glaubwürdigkeit sowie dem Zusammenhalt in der eigenen Gruppe.

Wir erkennen diese sozial nachhaltige Neuorientierung als starken Anteil im Metatrend Neue Klassik, der dies umfassende Bedürfnis der Menschen nach Werten, Tradition, Authentizität und Ethik verbunden mit Streben nach Sicherheit, Glaubwürdigkeit und Gruppenzusammenhalt definiert.

trendquest schätzt diesen Hintergrund-Trend als sehr nachhaltig ein mit zeitlichen Auswirkungen weit über das nächste Jahrzehnt hinaus.

So setzt das Word-of-Mouth-Marketing genau an diesen sozioökonomischen Schnittstellen an. Denn durch die persönliche Empfehlung werden diese grundlegenden Bedürfnisse weit eher erfüllt als durch eine anonymere lineare Aussendung einer herkömmlichen Werbebotschaft.

Auch wenn die grundlegende Fragestellung folglich klar ist, stellen sich doch einige Fragen zur Zukunft des Marketings im Detail: Wo geht es in den kommenden Jahren hin mit „Word of Mouth“, welche näheren Trends haben wir zu erwarten? Und wie weit wird Empfehlungsmarketing sich in den Folgejahren ausweiten?


Im Rahmen der trendquest-Experten-Gespräche sprach trendquest mit Torsten Panzer, Managing Director von Buzzer Germany. Das Gespräch führte Walter Matthias Kunze, CEO trendquest.
Lesen Sie hier im trendquest-Blog das Experten-Gespräch mit Torsten Panzer.

Social Value

Social Value berücksichtigt Soziale Werte-Kompetenz in Gesellschaften, Gruppen und Gemeinschaften: Soziale Grundwerte, Sozialkompetenz und Gruppenbewusstsein erhalten zunehmend Gewicht.

Die Gesellschaft entwickelt sich zur Gruppengesellschaft.

 

Spiritual Values

Spiritualisierung von Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft.

Menschen legen zunehmend Wert auf Sinn, Werte und integrative Verbindungen. "Die Summe ist mehr als die Einzelteile" wird auch auf Gesamtaspekte übertragen. Das von Descartes bestimmte mechanistische Bild des Menschen, der Biologie und Natur gilt als überholt.

Stichworte: Ethik, Heilkunst, Homöopathie, Meditation, Nachhaltigkeit, Weibliche Prinzipien, Sinnsuche, Spiritualität, Placebo, Quantenphysik, Wellness, Werte, etc.

Nebeneffekte:
Religiöse Überzeugungen überlagern oder verschieben Fakten, z.B. religiös bedingter Kreationismus vs Evolutionswissenschaft.

Verlage Medien +

Wer liest denn in 10 Jahren noch Bücher? - Verlage Medien +

shadow

 

Kaum eine Branche erlebt derart starke Veränderungen wie die der Verlags- und Medien-Häuser sowie Medien-Produktionen und die mit all diesen zusammenhängenden Unternehmungen und Marktbereiche. Digital Print ersetzt analoge Druckprodukte. Für alle Ebenen der Wirtschafts- und Branchenkette bis in einzelne Geschäftsbereiche und Produkte sind die Auswirkungen des digitalen Megatrends spürbar.

Was bedeutet dies z.B. für Ihre eigene Branche oder Ihr Geschäftsmodell? Auswirkungen einer Trend-Kette - hier für Sie einige Beispiele betroffener Bereiche:

  • Print-Medien
  • Neue Verlagsmodelle
  • Neue Urheberrechte und Autoren-Modelle
  • Rohstoffproduktion und -Handel
  • Mehr Lesegeräte = mehr Kunststoffe statt biolog. abbaubaren Papiers
  • Logistik: veränderte Papiernachfrage verändert Transportwege
  • Verändertes Verkehrsaufkommen
    • Wirkung auf Energieverbrauch und Infrastrukturen
  • Druckerei-Branche - vom Drucker zur Software- und App-Produktion
  • Vertrieb: Digital zum Download statt analog gedruckt
    • Buchhandel und Zeitschriften
      • Post und Zeitschriftenausträger
      • Einzel-Kioske
      • ...

...um nur einige der Einzeltrends und handfesten Praxisfaktoren für Unternehmen, Marketing und Branchen zu nennen.

Ist bald jeder ein Autor? Wer braucht noch Verlage? Gibt es Bücher bald nur noch als App? Der Wandel in der Verlags- und Medien-Branche ist gewaltig und will aktiv genutzt und entwickelt werden.

trendquest bereitet seine Kunden intensivst vor auf kommende Aufgaben und Herausforderungen in diesem Markt, recherchiert und analysiert - und schafft Innovations- und Lösungsmodelle:

  • Neue Zielgruppen oder andere Zielgruppen-Präferenzen
  • Markt-Trends
  • Marketing-Trends
  • Business Realignment
    • Findung und Evaluierung neuer Produkte
    • Findung und Evaluierung neuer Geschäftsmodelle
  • Innovations-Prozesse
  • Partner- und Mitarbeiter-Trend-Workshops
  • ... bis hin zu weiteren Details und Einzeltrends

Für unsere Verlags- und Medien-Kunden liefern wir Antworten auf Fragen zur Zukunft von Märkten und Marketing, zu Trends bei Zielgruppen, Produkten und Technologien.

Je nach Anforderung stellen wir eigens für den Kunden individuelle Fach-Teams zusammen, die teils auch als Inhouse-Innovators und Strategie-Entwickler vor Ort beim Kunden aktiv sind. Ergänzend hierzu bietet trendquest eigene Workshops und Seminare.

Unsere Leistungen geben Kunden Vorteil und Markt-Fortschritt auf breiter Ebene. Hierbei legen wir höchsten Wert auf leichte und wirksame Umsetzbarkeit in der Praxis Ihres Unternehmens.

 

Workshop-Reihe: ZukunftsFrühstück Verlage & Medien

Eine eigene Institution ist mittlerweile das von trendquest gemeinsam mit Heinold, Spiller & Partner veranstaltete ZukunftsFrühstück Verlage & Medien. Hier diskutieren und netzwerken Fachleute aus der Branche gemeinsam mit Trend-Experten und Teilnehmern zu den zukünftigen Entwicklungen.

Themen des ZukunftsFrühstück Verlage & Medien unter anderem: Wandel an den Märkten durch iPad, Kindle und Co., Verhältnis Medien/Kunden in den nächsten 10 Jahren bis hin zu kommenden Trends für Produkte und Medienkanäle und dem daraus folgenden Bedarf an Innovationen und Transformationen.

Verifizierte Prognosen

Schon gestern das Wissen für morgen

trendquest liefert sichere Prognosen. So zum Beispiel in der von uns schon 2004 erstellten umfassenden Trendstudie "Metatrend Neue Klassik - zurück zu klassischen Wertemodellen":

Die hier getroffenen Einzelprognosen sind seit 2005 eingetroffen mit Gültigkeit bis weit über 2013 hinaus. In der Studie zum "Metatrend Neue Klassik" getroffene Prognosen:

  • Marketing: Trend für Mundpropaganda & Empfehlungsmarketing durch gestiegenes Bedürfnis nach authentischen Werten
  • Gruppenwerte und Social-Media-Boom
  • Globale Wirtschafts-Krise 2008(-2015?)
  • Politik: Klassenkampf-Idealisierung
  • Neues Regional- und Nationalbewusstsein
  • Mode- und Kultur-Trends:
    • 1920er - ´40er Jahre, Landhausstil bis Arbeiterklasse,
    • Herrenmode: Hut, Schnauzbart und Bartmoden-Revival
  • Burlesque
  • Wohn-Design: Florale Muster, Stilzitate 1870 und barockisierend bis Ende 1940er Post-War-Era
  • Religions-Konflikte
  • SPD-Sinnkrise "20%"
  • Integration von Spiritualität in Kultur, Alltag, Wirtschaft
  • Bio-Trend: Ernährung und Wohnen
  • Wandlungsbedarf und Krise für klassische Werbeagenturen
  • Musik: Walzer, Swing Bänkel, Schlager
  • Revival alter Sportarten, von Poker über Golf, Cricket und Croquet, vom Fechtkampf bis zu Bartitsu und Boxen.
  • Kolonialstil- und Afrika-Indien-Romantik
  • Boom für Brasilien, Indien, China