trendtalk 09'13


Bild: Montage:W.M.Kunze/ Reichstag: Aconcagua

 

Quo Vadis Res publica? - Fortsetzung:
Hinter den Kulissen der Macht... Demokratieübungen,

Verschwörungs-Theorien, Geheimdienste


Direkt vor der Wahl befassen wir uns aufgrund der hohen Resonanz und Dichte des Themas in Fortsetzung mit dem, was unsere Demokratie beschäftigt: Politiker, Datenspione, Wahlkampf-Strategen, Open Privacy, Online-Petitionen statt Wahlen ...

Wir sind diesmal in Berlin (im UDLdigital/BASE_camp), quasi vor den Kulissen der Demokratie und Mächte.

Seien Sie dabei!


Wir danken und freuen uns über diese Sprechergäste:

  • Constanze Kurz
    Sprecherin Chaos Computer Club
    Promovierte Informatikerin.
     
  • Martin Häusler und Ulf C. Goettges
    Autoren des am 21.06. erschienenen Buches
    "Du sollst den Wähler für dumm verkaufen
    - Die 10 ungeschriebenen Gebote der Politik"
    .
     
  • Martin Maria Blau
    Regisseur und Schauspieler. Coacht Politiker.
     
  • Claudius Holler
    Gründer (http://leetmate.de/), aktiv im Internetumfeld, Mitglied Piratenpartei.
     
  • Publikums-Gastsprecherin:
    Maritta Strasser
    Campact (http://campact.de)
     
  • Kurze Themeneinführung:
    Walter Matthias Kunze
    trendquest

    [Er kann leider nicht persönlich, daher Leseempfehlung:
    Prof. Hans Jürgen Krysmanski
    Buch "0,1% - Das Imperium der Milliardäre"]

     

...

Seien Sie herzlich willkommen!

trendtalk am Donnerstag, 05.09.2013.
Voranmeldung hier unten auf dieser Seite.

Programm:
18:30 Networking.
         Unsere Location bietet außerdem
         für unsere Gäste eine erfrischende
         Auswahl an Getränken an

19:00 Begrüßung, kurze Einführung,
           Moderation

         Walter Matthias Kunze, trendquest

19:15 Vorstellung der Gäste mit kurzem
         eigenem Sprecher-Statement

ca.
19:40 gemeinsame Diskussion

ca.
21:15 Überleitung zum Networking


Ort: BASE_camp
Mittelstr. 51-53 in 10117 Berlin
Anfahrt: http://her.is/ZZ3Bb
Web: http://www.trendquest.eu/trendtalk
twitter-Hashtag: #tt0913 #trendtalk
Eintritt: Frei, wir bitten jedoch vorzugsweise um Anmeldung.
Auswahl an Getränken, indiv. für Selbstzahler

Als Hintergrundinfo zum Thema haben wir ein kurzes Dossier für Sie erstellt, das Sie bei uns für eine Aufwandsvergütung von 25,- als PDF erhalten können oder vor Ort bestellen können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

...

Was ist der trendtalk?

Was verändert unsere Gesellschaft? Wie gehen wir damit um?

Was sind die revolutionären Einflüsse auf unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft, und auf die Art, wie wir leben wollen? Dabei geht es stets um akut aktuelle Themen, die die Zukunft und Trends in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik beeinflussen ... und die teils lange Schatten auf kommende Zeiten vorauswerfen.
Diese Fragen und Trends diskutieren wir offen mit Fachleuten und Ihnen im Publikum beim monatlichen trendtalk. Es geht in den direkten Austausch, die Diskussionen machen Spaß und bieten spannende Ergebnisse, praktikable Antworten, Trends oder Potentiale.

 

Sie möchten als Gastsprecher/in dabei sein oder haben Themenvorschläge? Sehr gerne, bitte wenden Sie sich an uns!

Wann ist der trendtalk?
Monatlich, dabei nach Möglichkeit stets am ersten Donnerstagabend im Monat. Das trendtalk-Format ist stets auf aktuelle Ereignisse und Treiber ausgerichtet, die starke Einflüsse auf unsere Gegenwart oder Zukunft haben in Wirtschaft, Berufsleben, Konsum, Kultur, Gesellschaft. Termine und Themen daher vorbehaltlich Änderungen.

Wo?
Jeweils an schöner Location
(Restaurant, Café, Bar, Hotel oder in den Räumen von Unternehmenspartnern - dabei stets mit Getränken oder auch Snacks). Auf diesem Wege vielen Dank an unsere Partner für die freundliche Unterstützung und die Möglichkeit, den trendtalk durchzuführen!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Bitte melden Sie sich hier an:
 

Trend.Strategie.Praxis - der öffentliche Newsletter von trendquest. Ihre praxisnahe Übersicht zu aktuellen Entwicklungen für Produkt, Marketing und Strategie und Zielgruppen.
Versand erfolgt mehrmals im Jahr per Email.

Ich möchte das Dossier bestellen. Bitte bestätigen Sie mir die Bestellung.
Vielen Dank!

Share this

Comments

Gast's picture

Hallo,

ein wenig angepiekst fühle ich mich vom gestrigen Trendtalk, da ich für mich keine angemessene Antwort auf die Frage: "Wer schaltet die Musikvideos bei youtube ab?" gefunden habe. In der letzten „brand eins“ 07/2012 gibt es dazu einen Beitrag, "Die Geldeintreiber" von Christoph Twickel, der darin eher eine gezielte Provokation von google sieht, den Zorn der Musikmacher und -konsumenten gegen die "Spielverderber aus München" zu lenken. Auch das Interview mit Rechtswissenschaftler Thomas Hoeren von der Uni Münster möchte ich empfehlen, der kluge Impulse für die Eigenständigkeit und Selbstverantwortung der Künstler schenkt und von "mafiösen Strukturen" spricht, wo es nicht (mehr) um Urheberrechte, sondern um Wirtschaftsrechte der Verwerter geht. Sparen können Sie sich hingegen das Streitgespräch zwischen den Lobbyisten Dieter Gorny und Thorsten Schliesche... = Rosarotes, klebriges Bubble-Gum über Erfolge in der Vergangenheit....

Mich persönlich als "abgeschalteter" Musiker würde sehr interessieren: a) Welche Person/ welcher Ansprechpartner/ welche Abteilung schaltet MICH ab; b) nach welchem Reglement werde ich abgeschaltet; c) welcher Kommunikation und Argumentation zwischen GEMA und youtube geht dieser Entscheidung voraus; d) kann ICH diesen Entscheidungsweg für MEINE Beiträge einfordern und transparent nachvollziehen; e) was ist so interessant speziell an meinen Videos, das dieses Abschalten gerechtfertigt? Wer kennt seinen Ansprechpartner bei youtube oder bei der GEMA? Wer hat bereits mit ihnen gesprochen?

GEMA, youtube und Co. sind keine starren Gebilde, sondern lebendige Organismen. Wer an der Zukunft mitgestalten und mitschöpfen will, sollte ein tiefes Verständnis für die Lebensweisen von Organismen üben. Empathie schult sich nicht digital.

Mozart schrieb - nachdem ihm sein Vater und „Controller“ Leopold auf die Füße trat - dem Fürsten Maximilian III. Mit der Kutsche fuhr er von Salzburg nach München, um seinen "Sponsor" zu treffen und persönlich um finanzielle Unterstützung zu bitten. Heute würde Mozart eine kurze SMS schreiben und sich in den ICE setzen. Aber auch und aufgrund der schnelleren, oberflächlicheren, flüchtigeren Kommunikation um eine persönliche Audienz vor Ort bitten.

Altes Wissen, zwischenmenschliche Dynamik, gepaart mit modernen Techniken - was sind wir reich beschenkt... Juchz. Musikindustrie, Verlage, Journalisten und alle jene, deren Geschäftsmodell nicht auf das Handeln mit Waren sondern mit Immaterialgütern baut, sind aufgefordert, ein eigenes, höchst persönliches Lebens- und Arbeitskonzept zu entwickeln. Ich erlebe dies als Schatz.

Beste Grüße,


Harriet Oerkwitz, http://www.konzert-der-stille.de

Gast's picture

Interessante Veranstaltung, hätte ich gern besucht. Insbesondere das Vortragsthema "Helden und Dämonen" finde ich spannend. Zu Dämonen habe ich die eine oder andere Idee. Der Titel macht mir ab er gerade klar, dass Helden eine ganz ähnliche Rolle spielen.

Mein Fazit zur Frage "was macht einen Dämon aus?" ist
- Ein Damon ist mächtig, weit stärker als ein einzelner Mensch
- Er ist nicht unsterblich, wird aber viele Generationen alt
- Er hat einen "Selbsterhaltungsmechanismus"
- Er ist "böse", sprich er tut den meisten Menschen nicht gut.

Jetzt Ist ein Dämon keine Person, sondern eher ein personifiziertes Verhaltensmuster. Ich denke da zum Beispiel an Kriegstraumata, die von Generation zu Generation unbemerkt weitergegeben werden.
Suchtverhalten ist ähnlich mächtig. Aber auch eher lustige Verhaltensweisen fallen mir dazu ein, etwa kalt Duschen oder Extremsportarten (welcher Dämon peitscht diese Menschen, sich so etwas anzutun?).

Neu für mich ist jetzt der Gedanke, dass Heldenfiguren ganz ähnlich funktionieren. Der einzige Unterschied ist, dass sie nicht "böse", sondern "gut" sind. Das bedeutet eigentlich nur, dass sie der Menschheit auf lange Sicht gut tun. Ich finde ja die ganze Superheldenbewegung in den Staaten sehr interessant: Normale Menschen verkleiden sich als Helden und versuchen "gutes" zu tun. Mir fällt jetzt der Name der Bewegung nicht ein, aber anscheinend haben die sich tatsächlich vor kurzem in einer Art Vereinigung oder Liga zusammengeschlossen.

Ich wuensche Euch viel Spass und Erfolg bei der Veranstaltung,
Johannes

Walter Matthias Kunze's picture
Member since:
23 July 2010
Last activity:
6 years 19 weeks

Hallo Johannes

vielen Dank! Ist ja auf jeden Fall ein spannendes Thema. Wir werden morgen abend mitdrehen, ggf. auch eine Live-Übertragung machen. Schau also gerne rein, wenn es passt!

Viele Grüße
Matthias